Seezeitlodge, Nohfelden am Bostalsee / Saarland

12seezeitlodge@2

Der idyllische Bostalsee im Saarland

Und die Terrasse der neuen Seezeitlodge

mit Blick auf den See

Die Balkone haben ebenfalls Seeblick

Very pretty: Die Zimmer & Suiten

Alle Betten „schauen“ Richtung Fenster

.

Der Spa-Bereich…

mit Indoor-Pool…

Frühstück an der langen Tafel

Die Lounge & Bibliothek

Und der Outdoor-Pool

Die neue Seezeitlodge am Bostalsee ist ein ambitioniertes, aber vor allem charmantes Projekt, bei dem eine Saarländer Familie zurück zu ihren Wurzeln findet und Ihren Gästen nun ein echtes Heiligtum präsentiert.

Auch hier wieder etwas Geografie vorweg, denn das kleinste deutsche Bundesland muss man erst einmal „kartegorisieren“: Der idyllische Bostalsee liegt im St. Wendeler Land, etwa in der Mitte der Städte Kaiserslautern, Saarbrücken und Trier. Und direkt auf einem Hügel über dem See eröffnete im Juli 2017 die neue Seezeitlodge, wunderbar eingebettet in die Landschaft und direkt am Lago.

Die Geschichte

Die Gastgeber Kathrin und Christian Sersch sind in dieser Gegend aufgewachsen, ihre Wurzeln reichen zurück zu einer Bäckerei und einem Gasthaus, das Kathrins Großeltern im Jahr 1952 im nahegelegenen Braunshausen eröffneten. Als der Opa im Jahr 1970 von einer Italienreise heimkehrte, hatte er die Idee, eine Pizza zu produzieren, die man im Tiefkühlfach aufbewahrt, bis man sie verspeist. Seine Idee funktionierte so gut, dass die Pizzen im ganzen Land verkauft wurden und der Name sehr bekannt wurde: Wagner Tiefkühlpizza. Da die Firma inzwischen mehrheitlich in den Händen von Nestlé ist, entschied sich die Familie zur Gastronomie zurück zu kehren. Kathrins Onkel eröffnete ein sehr schönes Hotel in Saarlouis (Das „La Maison“ – very pretty) und die Familie von Kathrin & Christian entwickelte die Seezeitlodge am Bostalsee, die nun für Gäste geöffnet hat.

Das Hotel

Das Haus ist – und das gefällt uns sehr – keiner dieser modernen, kühlen Wellnessbunker, sondern ein sehr charmantes Haus, das trotz 98 Zimmern eine gewisse Gemütlichkeit ausstrahlt. Das liegt vor allem am Innendesign (stammt von Birgit Nicolay, die auch schon das Innenleben des „La Maison“ kreieren durfte) und den großzügigen Räumlichkeiten. Die Zimmer sind alle zum See hin ausgerichtet und haben ein paar witzige Details wie offene Holzbadewannen, Himmelbetten und nette Accessoires. Dazu natürliche Materialien und zurückhaltende Weiß-, Sand-, und Brauntöne. Manche Zimmer haben Wald- oder Regenduschen und Hängematten auf den Balkonen, die Familienzimmer sind sehr kinderfreundlich eingerichtet.

Der Spa

Der Wellness-Bereich ist schon eine Art Herzstück des Neubaus, die 2.700 Quadratmeter sind ein Statement, das sagt: Ihr könnt euch hier auf ein paar Behandlungen gefasst machen. Das originelle hier: Das Konzept ist an alte keltische Traditionen angelehnt (kleine Erklärung: hier lebten einst die Kelten), also es gibt zum Beispiel ein keltisches Außen-Saunadorf mit Ritualplatz, Räucher- und Feuerstelle sowie ein Ruhehaus mit Ausblick auf den See. Dazu eine Erdsauna, eine Biosauna und eine Kräutersauna und Experten, die diese Philosophie erklären. Wer aber nur ganz normal eine Runde schwimmen mag: Es gibt auch einen Indoor- und einen Outdoor-Pool.

Das Restaurant

Die Kulinarik liegt der Familie durch ihre Wurzeln am Herzen. Deshalb kümmert sich ein junger Küchenchef ums Essen, er arbeitet viel mit regionalen Kräutern, die er selbst im Garten anbaut und er mischt diese mit regionalen Spezialitäten. Und weil wir es hier mit einer ehemaligen Bäckersfamilie zu tun haben: Das Brot wird im Haus natürlich selbst gebacken – Ehrensache.

Ideal für

Menschen, die eine entspannte Woche Urlaub brauchen und die sich nicht auf Sonnenschein und Strand stürzen, sondern eher die innere Ruhe suchen.

Genaue Lage

Google Maps Link

Preise

Doppelzimmer ab 258 Euro für zwei Personen inklusive Frühstück und Dinner. Alle Preise gibt`s hier.

Buchung & Kontakt

Seezeitlodge Hotel GmbH
Am Bostalsee 1
66625 Gonnesweiler
Tel +49(0)6852/80980

mail@seezeitlodge.de
www.seezeitlodge.de

Buchungs-Anfrage