Hotellerie de Mascognaz, Champoluc / Aostatal

mascognaz3a

Der schönste Raum des Hoteldorfes: Chalet Walser.

mascognaz2a

Der neue Luxus auf über 1.800 Metern: viel altes Holz, wenig Marmorbad.

mascognaz4a

____

mascognaz5

____

mascognaz5a

Das Restaurant.

mascognaz6a

Die Lounge im Empfangsbereich.

mascognaz7

Und die über 4.000 Meter hohen Alpen südlich des Matterhorns.

Es gibt viele schöne Hotels, aber nur wenige Außergewöhnliche: das Chaletdorf Hotellerie de Mascognaz befindet sich abgelegen in den Bergen des Aostatals und gehört bestimmt zu den exklusivsten Adressen der Alpen. Das liegt auch daran, dass man es im Winter nur mit dem Schneemobil erreichen kann und viele Gäste zum Skifahren nicht den Lift nehmen – sondern den Helicopter. 

Obwohl es unterhalb des Matterhorns liegt, gehört das kleine Skidorf Champoluc 100 Kilometer nördlich von Turin nicht zu den luxuriösesten Adressen der Alpen. Doch der Italiener Paolo Vitelli, Oberhaupt des Luxusyachten-Herstellers Azimut Benetti, hat oberhalb des Ortes ein historisches Bergdorf in eines der spektakulärsten Hotelprojekte verwandelt. Das beginnt bereits bei der Anreise: man wird von einem Schneemobil hinauf in die pure Wildnis und Abgeschiedenheit chauffiert.

Doch das Hotel ist keines dieser durchgeplanten Chalet-Dörfer, die im Moment überall aus dem Boden sprießen. Vitelli hat in seinem Projekt vielmehr die komplette Fassade des ursprünglichen Bergdorfes belassen. Allerdings nur außen. Innen lebt der Gast wie auf einer 5-Sterne Ranch – ein Mix zwischen Holzfäller-Chic aus Montana und moderner Kunst, die der Kosmopolit auch in St. Moritz oder Gstaad an den Wänden finden würde.

Es gibt ein Haupthaus mit wunderbarem Restaurant und kleinen Zimmern, ein weiteres größeres Haus mit imposantem Wellness-Bereich (Pool, Sauna, Dampfbad, etc.) und – verteilt auf das ganze Areal – verschieden große Chalets. Da die Häuser etwas voneinander entfernt sind, ist es nicht unbedingt ideal für Menschen, die schwach zu Fuß sind.

Bei unserem Besuch durften wir auch die Vorzüge eines kompletten Abenteuer-Trips kennen lernen. Die Agentur away from it all bietet Gästen der Hotellerie de Mascognaz Skisafaris im Helikopter an. Das ist insofern spannend, weil Champoluc nur etwa sechs Heli-Minuten vom Skigebiet Zermatt und dem Matterhorn entfernt liegt. Die Abfahrt hinunter in den Ort ist dann ohne Helikopter möglich.

Ideal für

Alle, die in der von vielen Viertausendern umgebenen Berglandschaft einen unvergesslichen und vor allem sehr erholsamen und authentischen Luxus-Urlaub verbringen wollen. Nicht nur die Einrichtung der Chalets ist sensationell, sondern auch der Service und das Menu am Abend.

Kleiner Nachteil

Durch den Transfer mit dem Schneemobil braucht man sowohl morgens als auch abends ein wenig Zeit bis zum Lift. Auch der Helikopter landet nur unten im Dorf und nicht neben dem Badezimmer vom Hotel (…wäre natürlich schön). Für Kinder allerdings ist die Reise im Schneemobil jeden Tag ein Hit.

Lage

Google Maps: http://goo.gl/maps/qf6zS. Die nächstgelegenen Flughäfen sind Mailand und Turin.

Preise

Doppelzimmer ab 162 Euro pro Person inklusive Halbpension, Chalets jeweils auf Anfrage.

Buchung & Kontakt

Hotellerie de Mascognaz
Champoluc Valle d’Aosta,
Italien ‎
Tel: +39 338 729 5708
www.hotelleriedemascognaz.com

Infos und Kontakt zu Komplettpaketen

Agentur Away from it all
Kontakt: Tilman Held
www.awayfromitall.de