Casa Shelly, Vejer / Spanien

vejer

Die weiße Stadt Vejer de la Frontera

casa-shelly7

Und mittendrin: die Casa Shelly

casa-shelly3

.

casa-shelly4

.

casa-shelly2

.

casa-shelly6

.

casa-shelly5

.

casa-shelly8

.

Die Casa Shelly ist ein neues Schmuckstück am südlichsten Ende Spaniens und erfüllt so ziemlich alle Voraussetzungen, ein echtes Pretty Hotel zu sein.

Wieder kurz etwas Geografie: Vejer de la Frontera liegt in der südlichen Kerbe Andalusiens, nach Gibraltar sind es 60 Autominuten, in die Großstadt Sevilla zwei Stunden. Die Stadt ist ein Hügel aus weißen Häusern, die sich türmend zu einem Kunstwerk zusammenfügen – umgeben von einer Mauer.

Bisher übernachtete man in solch historischen Städten in gewohnt spießigen Pensionen, doch seit dem Sommer 2015 gibt es hier ein echtes Heiligtum: die Casa Shelly, benannt nach der Straße „Eduardo Shelly“, einer Fußgängerzone in der Altstadt.

Die beiden Erschaffer dieses Schmuckstücks, Chris und Javier, haben aus den historischen Gemäuern sieben wunderschöne Zimmer gestaltet, dazu eine Patio in der Mitte des Anwesens. Weil Chris ursprünglich aus Schweden stammt, entstand ein Design-Mix aus skandinavischer Zurückhaltung und andalusischer Lebensfreude.

Ideal für

Den Zwei-Tages Besuch innerhalb eines Andalusien-Roundtrips, oder auch: als Basis, um von hier aus die Gegend zu erkunden. Die Costa de la Luz mit unberührten Stränden ist nur 15 Minuten von hier entfernt.

Lage

auf google maps: https://goo.gl/maps/LiKhtqusZZ42

Preise

Doppelzimmer ab 85 Euro pro Nacht

Wellness

Nö.

Buchung & Kontakt

Casa Shelly
Calle Eduardo Shelly
Vejer de la Frontera
Cadiz / Spanien

www.casashelly.com
info@casashelly.com