Borgo Egnazia, Fasano-Savelletri / Apulien

14borgo126

Eine Stadt aus beigem Stein: Das Borgo Egnazia.

Spätestens seit Justin Timberlake hier seine Hochzeit feierte, gehört das Borgo Egnazia zu den exklusivsten Adressen unter den neuen Ferienressorts. Allerdings waren prominente Namen nie ein Garant dafür, dass der Laden auch gut ist. Wir durften einchecken, und erlebten kein Hotel, sondern eher ein nachgebautes Dorf mit integriertem First Class Service.

Das Borgo Egnazia muss man sich wie folgt vorstellen: Mitten in der Natur, umgeben von zwei Golfplätzen und dem angrenzenden, tiefblau schimmernden Meer liegt eine Ansammlung an steinernen Häusern, die zusammen aussehen wie die Altstadt eines süditalienischen Dorfes. Recherchiert man ein wenig, so stellt sich heraus, dass dies auch genau die Absicht war: Aldo Melpignano, der Besitzer des Hotels, wollte die Gegend zwischen den historischen Städten Monopoli und Ostuni nicht mit einem Designhotel verwüsten, sondern ein in die Landschaft und Gegend passendes Haus errichten, das vor allem für Familien das ganze Jahr über das Gefühl von „wunderbar wohnen und leben im schönen Apulien“ vermittelt. So entstand im Jahr 2011 das Borgo Egnazia: 63 Suiten und Zimmer, 93 Townhouses, 28 Villen, vier riesige Swimming-Pools, drei Restaurants, zwei hauseigene Strandclubs, ein 1.800 Quadratmeter großes Spa, Tennisakademie, Fahrräder und ein 18-Loch-Golfplatz.


1borgo80

Spekakulär: die Einfahrt ins Borgo Egnazia.

2borgo2

.

borgo700

Die innen- und Außenarchitektur stammt von Pino Brescia, der selbst aus Apulien stammt.

borgo801

.

5borgo40

.

6borgo36

Das Design: schlicht, aber mit vielen schönen Details aus der Umgebung.

11borgo7

Der Bar-Bereich im Haupthaus.

borgo200

Das Zimmer, das wir testen durften.

9borgo33

Das Hotel-Dorf mit Blick aufs Meer.


Die Philosophie

Erstaunlich ist, wie das riesige Dorf mit den vielen ineinander verschachtelten Häusern und Villen doch so etwas wie Gemütlichkeit ausstrahlt. Da muss man den Architekten Pino Brescia wirklich loben. Vielleicht liegt es am sandfarbenen Stein, der fast überall die Farbe dominiert oder am Konzept, eine Altstadt mit den modernen Mitteln der Kunst nach zu empfinden. Andere Hoteliers können im Borgo Egnazia jedenfalls noch sehr viel von Aldo Melpignano und seinem Team lernen. Zum Beispiel, wie man Licht in den einzelnen Räumen kreativ einsetzt. Oder: Wie man sich an einer Hotel-Bar um die Gäste kümmert. Oder wie man eine Trattoria mit alten Holztischen zum Treffpunkt für Familien einsetzt und dieses Lokal so gar nichts mit dem typisch unentspannten Restaurant eines 5-Sterne-Hotels gemeinsam hat – und in der Kinder nach 15 Minuten ihre Pizza serviert bekommen. Klar, wir sind in Italien, in Süditalien auch noch dazu, aber es gibt noch sehr viele Häuser auf der Welt, die es nicht hinbekommen, eine solche Atmosphäre zu schaffen.


borgoegnazia3


Ideal für

Familien mit vielen Kindern, Golfer & im Sommer natürlich alle, die eine schöne Woche Urlaub am Meer genießen wollen, ohne auf den Komfort eines 5-Sterne Ressorts zu verzichten.

Highlight

Das Pistazien-Eis, welches vom Kellner am Tisch mit einem Schuss Olivenöl garniert wird. Das klingt schrecklich, schmeckt aber galaktisch gut.

Lage

Google Maps Link

Preise

In der Nebensaison gibt`s das Doppelzimmer ab 220 Euro inklusive Frühstück, die Hauptsaison startet bei ca. 396 Euro. Zu empfehlen ist auch die Halbpension, also mit Dinner inklusive.

Wellness

Im Keller des Haupthauses befindet sich das riesige Spa mit allem, was man sich so wünscht, inklusive einem großen Indoor-Pool.

Kontakt

Borgo Egnazia
Savelletri di Fasano
72015 Fasano Brindisi
Italien
Tel: +39 080 225 5000

www.borgoegnazia.com

Hotel anfragen

 

 

Fotocredit: ©Pretty Hotels.