Corte San Pietro, Matera / Italien

1_DSC_4356

Das Corte San Pietro Hotel

DSC_4432

…in den historischen Sassi von Matera, Süditalien.

4_corte_2

Das Frühstück in den steinernen Räumen

8_DSC_4412

Die Bar.

6_DSC_4252

Die Zimmer…

2_DSC_4418

…manche mit dieser Aussicht

5_corte_14

…alle dezent renoviert und eingerichtet.

7_DSC_4394

Die Suite…

3_DSC_4403

…authentisch & luxuriös.

9_DSC_4400

Das Badezimmer der Suite.

corte_coll_3

Überall: Reliquien aus der Vergangenheit…

10_DSC_4358

Die steinernen Gassen von Matera

11_DSC_4366

…mit Felsen und antiken Gebäuden

DSC_4299

und atemberaubenden Sonnenaufgängen…

Das Corte San Pietro Hotel in der Weltkulturerbe-Stadt Matera ist ein Meisterwerk an großer Architektur und ein perfekter Ort, um 8.000 Jahre in die Vergangenheit zu reisen. 

Matera liegt eine Autostunde südwestlich von Bari, ganz im Süden Italiens. Für Historiker ist Matera eine der bekanntesten Städte der Welt: Der Ursprung der Höhlensiedlungen, genannt Sassi, reicht bis ins Neolithikum zurück, also circa 6.000 Jahre vor Christus. Eigentlich wären die Sassi schon eine Attraktion für sich, doch inmitten dieser steinernen Gassen liegt auch noch das perfekte Hotel: Das Corte San Pietro. Besitzer Fernando begrüßt hier jeden Gast höchstselbst an seiner Glastür und geleitet in sein heiliges Reich: Es hat nur einen kleinen Innenhof, fünf Zimmer und eine Lounge mit Frühstücksbereich. Alle Räume wurden mit besonderer Sorgfalt renoviert und mit vielen, wertvollen, sehr passenden Antiquitäten ausgestattet. Zuerst würde man denken, Fernando habe für seine heiligen Hallen einen internationalen Stararchitekten engagiert, doch die Kreation blieb in der Familie (wir sind in Italien!): Schwägerin Daniela Amoroso, ebenfalls in Matera zuhause und bei unserem Besuch einen Kuchen verspeisend auf der Terrasse, zeichnete die Pläne und schaffte es mit dem Corte San Pietro Design bereits auf diverse Shortlists großer Architekturwettbewerbe.

Überhaupt wohnt man im Corte San Pietro nicht im Hotel, sondern bei Fernando und seiner Famiglia. Der Dackel spaziert beim Frühstück durch die hübschen Tische und der Patrone quatscht mit den Gästen über sein Vorhaben, in den unterirdischen Zisternen bald eine neue Art von Wellness-Bereich zu eröffnen. Außerdem will er noch weitere fünf Zimmer bauen. 

Ideal für

Architekturfreaks, Kunstliebhaber oder einfach Menschen mit Sinn für das Schöne (also alle Leser dieser Webseite).

Frühstück

Im Preis inbegriffen und ein echter Hammer! Es gibt Buffett und für jeden Gast einen individuell zubereiteten Teller mit Käse, Croissants, frischen Früchten, Mozzarella, Bruschetta und Honig. Das Brot von Matera gehört zu den bekanntesten Italiens. 

W-Lan

Ja, selbst in der Höhlensiedlung gibt es das Internet.

Preise

ca. 160 Euro pro Nacht und Zimmer. 

Anreise

Am besten nach Bari fliegen, von dort dauert es mit dem Mietwagen ca. eine Stunde nach Matera. Günstige Flüge nach Bari gibt`s bei Air Dolomiti – www.airdolomiti.de

Buchung & Kontakt

Corte San Pietro 
c/o Fernando
Via Bruno Buozzi 97B
Matera / Italien
www.cortesanpietro.it
info@cortesanpietro.it 

 

Alle Fotos: ©Pretty Hotels