Hotel Altstadt Vienna, Wien

Im Altstadt Vienna frühstückt der Gast mit Kunst: In Annikas Salon zum Beispiel unter einem Kunstwerk des Wiener Malers Hannes Mlenek.

Kreativ, aber gemütlich: Lisas Salon, in der es abends auch Drinks gibt.

 

Ab und zu gibt es im Altstadt Vienna auch Aperitivi auf der eigenen Rooftop Terrasse.

Eines der schönsten Badezimmer des Hauses steht in der von Matteo Thun gestalteten Felix Suite.

Und ein buntes Zimmer, das vom Modedesigner Atil Kutoglu gestaltet wurde.

Eine Suite von Modedesignerin Lena Hoschek.

Auch die Chefin der Vienna Design Week, Lilli Hollein, durfte ein Zimmer gestalten.

Im Altstadt Vienna gilt: Auch Badezimmer und Flure dürfen kreativ sein.

Das wunderbare Altstadt Vienna ist kein Hotel, sondern eine Villa Kunterbunt, in der man sehr gediegen wohnen und nächtigen kann und von ganz viel kreativer Kunst umgeben ist.

Im Jahr 1991 entdeckte der Wiener Unternehmer Otto  E.  Wiesenthal ein Gründerzeit-Haus im 7. Bezirk von Wien und verwirklichte seinen Traum, darin ein eigenes Hotel zu eröffnen. Nur wollte er kein gewöhnliches Hotel schaffen, sondern einen Platz, an dem sich Menschen treffen, in dem man stilvoll nächtigen und mit einer guten Portion Wiener Charme frühstücken kann und er wollte vor allem einen Ort haben, an dem er seine wachsende Kunstsammlung ausstellen kann. 

Also ließ er darin 24 Gästezimmer errichten und startete eine zweite Karriere als Hotelier. Inzwischen ist das Altstadt Vienna durch die Erweiterung von ineinander verschachtelten Nachbars-Häusern auf 61 Zimmer und Suiten angewachsen – blieb im Kern aber ein Bijou, eine charmante Villa Kunterbunt, in deren Gängen und Fluchten sich immer wieder neue Perspektiven ergeben – auch und vor allem kulturell.

Denn Wiesenthal und seine Tochter Saskia – die ebenfalls im Hotel tätig ist – sind große Kunstfans. Das sieht man schon im Eingangsbereich und den Treppenhäusern. Überall wimmelt es von bunten Kreationen. Im Jahr 2006 durfte der Architekt Matteo Thun einen kompletten Trakt mit acht Zimmern und einer Suite neu gestalten, später folgten Kooperationen zum Beispiel mit dem Wiener Designduo POLKA oder der Modedesignerin Lena Hoschek. Alle durften sich bis zu einem gewissen Grad austoben und auch wenn jedes Zimmer anders ist, so eint doch alle eine gewisse Gemütlichkeit und authentisch Wienerische Atmosphäre.

Am Ende darf eh jeder Gast selbst entscheiden, in welchem Refugium er sich am wohlsten fühlt. Für Familien gibt es die Möglichkeit, zwei Zimmer miteinander zu verbinden. Wer länger bleiben möchte, kann auch eine der Suiten mit eigener, kleiner Küche mieten.

Neue Zimmer

Auch in diesem Jahr gibt es im Altstadt Vienna wieder neu gestaltete Suiten, alle schön hell und natürlich wieder mit großartigen Kunstwerken ausgestattet sind.

Die „neuen“ Zimmer. Links oben, die Josef Hoffmann Suite, daneben die Library Suite und die Opera Suite mit einem Kunstwerk von Elisa Alberti und einem stilechten Vinyl-Plattenspieler.

Ideal für

Alle, wirklich alle Wien Besucher, die nicht in einer verstaubten Pension oder einem austauschbaren 5-Sterne Hotel nächtigen wollen, sondern einen Platz für sich suchen, in dem man immer wieder einchecken möchte. Das Altstadt Vienna behauptet nicht nur, die freundlichsten Mitarbeiter von Wien zu haben, sondern das ist auch so. Mancher Gast fühlt sich hier wie zuhause.

Besonderes Vorkommnis

Hervorheben möchten wir auch den Eingangsbereich im ersten Stock mit der neu gestalteten Bar. Die ist kuschlig bunt und in einer Ecke stehen auf einem stilvollen Tischchen die richtigen Getränke für einen Aperitif bereit. Hier kann man sich treffen, um anschließend – direkt vor der Haustüre wohlgemerkt – in die Altstadt zu flanieren.

Frühstück

Gibt es im Hotel in einem sehr schönen Raum an gedeckten Tischen, neben dem Buffet und den Wiener Kaffee-Klassikern gibt`s auch bestellbare Sonderwünsche.

Umgebung

Das Hotel befindet sich nahe der Josefstädter Straße und in unserem absoluten Lieblingsviertel von Wien. Hier ist alles noch sehr authentisch, man spaziert direkt aus dem Hotel in viele, kleine nette Lokale (Tipps gibt`s dann von den Mitarbeitern im Hotel), auch die Wiener Hofburg ist nicht weit und in den ersten Bezirk sind es 10 Minuten zu Fuß.

Lage

Google Maps Link

Preise

Doppelzimmer ab 169 Euro inklusive Frühstück.

Buchung & Kontakt

Altstadt Vienna
Kirchengasse 41
1070 Wien
Österreich

www.altstadt.at

Buchungs-Anfrage