San Luis Retreat & Lodges, Hafling / Südtirol

Das Chaletdorf am See…

Die Lobby mit gemütlicher Rezeption

Die Chalets: viel Holz, viel Ruhe

Die Betten: Himmlisch

Ein Highlight: Frühstück im eigenen Esszimmer.

Die Architektur: Zwischen Berghütte und british bathroom

Highlight II: Indoorpool im Holzhaus mit Kamin

Der Ruheraum im Spa

Der Restaurantbereich

Und abends spiegeln sich die Berge im Badesee

Der erste wirklich geglückte Spagat zwischen 5-Sterne Luxus und uriger Berghütte befindet sich oberhalb von Meran, in Hafling mit Blick auf die Texelgruppe. Willkommen im San Luis, dem Chaletdorf für Genießer.

Zunächst: Das San Luis ist ein Neubau, Familie Meister aus Meran (Besitzer des schönen Hotel Irma) erwarb vor über zehn Jahren ein Hochplateau und erträumte sich ein eigenes Dorf mit 26 Holzhütten, 16 Baumhäusern, Badesee, Swimming Pool, Spa, Restaurant und überdimensionaler Empfangshalle. Alles sollte aus gemütlichem Altholz, das bei abnehmendem Mond geschlagen wurde, erbaut werden. Im Dezember 2015 wurde der Traum Wirklichkeit und nach mehreren Besuchen im San Luis muss man zugeben: Dieses Dorf ist ein Meisterwerk, wahrscheinlich das einzige Projekt dieser Größe, das sich die Idee einer sehr persönlich geführten Luxusherberge bewahrt hat.

Das liegt nicht nur an der schönen Architektur der einzelnen Holzhäuser, sondern natürlich auch an den Gastgebern Claudia und Alex Meister, die sich den ganzen Tag sehr unauffällig und locker um eigentlich alles kümmern. Ihr Konzept bewegt sich irgendwo zwischen Casual Luxury und urigem Urlaub-in-den-Bergen Feeling. Wer für ein verlängertes Wochenende bleibt, sendet in dieser Zeit jeglichen Alltags-Stress in die Ferien und stellt am Ende fest: Der Ressort-Gedanke funktioniert nicht nur in der Südsee, sondern auch in den Alpen.

Die Chalets

Im San Luis wohnen alle Gäste in eigenständigen Häusern, die sich um den Badesee verteilen. Morgens serviert ein Kellner (fast unsichtbar) das Frühstück im Chalet zur gewünschten Tageszeit. Alle Produkte kommen aus der Region, zum Teil direkt vom benachbarten Bauern, das schmeckt man nicht nur, sondern kann es sehen, wenn man sich sein Ei selbst in der Pfanne zubereitet – die Konsistenz ist anders, was auch an der Höhe von 1.400 Metern über Meer liegen mag.

Alle Chalets haben einen großen Wohnbereich, mit eigenem Kamin und tatsächlich sehr geschmackvoll und reduziert eingerichteten Zimmern. Die giftgrünen Tagesdecken wurden hier weggelassen, man kann sich also auch optisch von zuhause (oder dem Designhotel) erholen. Dazu eine hauseigene Sauna und schöne, große Bäder mit zum Teil frei stehenden Badewannen.

Eigentlich gibt es nur drei verschiedene Kategorien: Die „normalen“ Chalets auf der Wiese und am Hang, dann die Häuser direkt am Wasser mit direktem Zugang zum See und die Baumhäuser, alle mit unterschiedlichen Größen, so dass am Ende alle ein Bett haben.


Chaletplan vom gesamten Areal.


Wellness

Der Spa gehört zu den schönsten, denn er sieht nicht aus wie ein Spa, sondern gliedert sich fein in die übrige Holzarchitektur ein, es gibt einen wunderbaren Indoorpool, an dessen Ende immer ein Lagerfeuer flackert, dazu einen beheizten Outdoor-Pool, Jacuzzi, den riesigen See, der im Winter zugefroren ist und im Sommer zum Baden da ist. Dazu natürlich Ruheräume mit Daybeds, in die man eintaucht und Anwendungsräume für Behandlungen aller Art. Wer möchte, kann sich auch fit machen – die Geräte hierfür sind alle vorhanden.

Kulinarik

Im San Luis wird man den ganzen Tag verwöhnt, der Restaurantbereich beinhaltet auch einen Wein- und Käsekeller, eine Bar und eine Terrasse, auf der es im Sommer Nachmittags Kaffee und Kuchen gibt. Abends dann ein gesetztes Menu, mit sehr durchdachter Auswahl. Wer zum Beispiel weniger Kohlenhydrate essen mag, nimmt sich ein paar Vorspeisen vom Buffet und lässt sich dann ein Steak oder einen Fisch auf den Grill legen – und alles ist gut. Familien mit Kleinkindern oder verliebte Pärchen lassen sich das Dinner gerne auch im Chalet servieren – im San Luis ist alles möglich.

Lage

Google Maps Link

Preise

Das kleinste Chalet gibt`s ab 290 Euro pro Person und Tag (in der High Season eher 350 – 500 Euro), inklusive Frühstück, leichtem Lunch, Nachmittagskuchen und 5-Gänge Dinner-Menü. Nur die Getränke werden im San Luis extra berechnet. Komplette Preisliste gibt`s hier.

Buchung & Kontakt

San Luis Hotel
Vöranerstraße 5
39010 Hafling / Bozen
Südtirol, Italien

www.sanluis-hotel.com

E-Mail Anfrage