Berge

Salzburger Land

Wintermagic in Bad Gastein

Send to friends and family

Bad Gastein im Winter: Da denkt man an verschneite Belle Epoque Hotels, zauberhafte Nachmittage am Kamin, festliche Dinnerparties, lange Abende an der Bar. Und Winterwonderland-Spaziergänge oben im Tiny Tibet von Sportgastein.

Was uns immer wieder auffällt, in Bad Gastein: Man krabbelt direkt in die Ferien, lässt sich direkt von der positiven Energie dieses Ortes verzaubern. Erst neulich saßen wir im Valeriehaus in Wolldecken vor dem Haus, Sparkling Rosé wurde auf dem Tablett geliefert, die Sonne spiegelte sich im Schnee. Wunderbar!

Apropos Schnee: Das Bergtal ist aufgrund seiner Nordlage äußerst schneesicher  – und deshalb bei Ski- und Snowboardfreaks sehr beliebt. Insider wissen: Der Hausberg von Bad Gastein, der Graukogel, ist ein Paradies für Freerider.

Ganz beliebt in diesem Jahr: Eine Nachtskitour auf den Graukogel. Eine illustre Runde steigt jeden Mittwoch und Freitag mit Stirnlampe und Fellen an den Skiern hinauf auf den Gipfel – um abends müde und glücklich ins Bett zu fallen. (Dazwischen genießt man natürlich ein Bierchen, die Abfahrt und das Dinner).

Weil Bad Gastein auf einer Höhe von über 1000 Metern liegt, gibt es oft das berühmte Winterwonderland.

Das schöne an Bad Gastein ist ja: Es gibt wenig Heppi Beppi Aprés Ski, dafür mehr Kunst und Kultur.

Das liegt vor allem am Publikum dieses Ortes, das eher aus dem urbanen Raum kommt und sich hier ein flauschiges home away from home geschaffen hat. Wer in Ruhe frühstücken und erst einmal eine Yoga-Stunde besuchen möchte, ist in Bad Gastein immer richtig.

Und wer noch die passende Unterkunft für diesen Winter sucht, dem seien hier drei Hotels und Apartments ans Herz gelegt, die wir schon lange in unserer Family haben und immer aus Neue empfehlen können.

Übrigens: Nach Bad Gastein gibt es grandiose Zugverbindungen. Und die Anreise mit der Bahn ist auch im Winter eine Wohltat für Körper und Geist.

Das Haus Hirt
Die gemütlichsten Stunden mit Wellness, Kultur, Ausblick, urigen Zimmern und grandiosem Essen im schönsten Hotel-Restaurant der Alpen erlebt man im Haus Hirt.

Eines unserer echten Juwelen in den Bergen. Gastgeberin Evelyn schafft es, jeden Gast binnen kürzester Zeit mit der Haus Hirt-Magie zu verzaubern. Das liegt nicht nur an ihrer eigenen Energie, sondern auch der ihres Teams und dem Flair dieses Hauses. Hier treffen sich Gleichgesinnte Menschen, um Ferien an einem Ort zu verbringen, den sie ins Herz schließen – mit lieben Menschen um sich herum. Tagsüber ist man aktiv, geht auf die Pisten oder besucht die bestens kuratierten Yoga classes, abends genießt man das festliche Dinner.

Preise

Doppelzimmer mit Vollverpflegung von 91 Euro pro Person (Kleines Zimmer in der Nebensaison) bis 181 Euro pro Person (Suite in der High Season). Die gesamte Preisliste gibt’s hier.

Buchung & Kontakt

Haus Hirt
Kaiserhofstraße 14
Bad Gastein / Österreich
+43 6434 27970
www.haus-hirt.com

E-Mail Anfrage

Miramonte
Das Designhotel Miramonte: Kreative Zimmer und vor allem für die Jüngeren ein echter Treffpunkt.

Das Miramonte ist ein Hotel, das man den Jüngeren empfehlen sollte. Der Chef, Architekt Ike Ikrath, hat hier schon vor Jahren aus einem typischen 70er Jahre Bau einen Mix aus cooler Frühstückspension und Designhotel kreiert. Die 36 Zimmer sind hell, modern, nicht verspielt, aber dennoch irgendwie gemütlich. Abends trifft man sich zuerst im Restaurant – ab und zu auch zu gemeinsamen Dinners an einer großen Tafel – und später dann in der großen Bar, die genau das Gegenteil einer typischen Hotelbar eines Österreichischen Skiortes ausstrahlt. Hier möchte man tatsächlich bleiben und den Beats des DJs lauschen.

Preise

Doppelzimmer schon ab 80 Euro pro Person inklusive Frühstück.

Buchung & Kontakt

Designhotel Miramonte
Reitlpromenade 3
Bad Gastein
Salzburger Land / Österreich
www.hotelmiramonte.com
info@hotelmiramonte.com

Direkt buchen

Alpenlofts
Alpenlofts-Ausblick: Gemütlich zusammensitzen und die Gasteiner Bergwelt genießen.

Die Alpenlofts befinden sich etwas oberhalb vom Haus Hirt an einem wunderschönen Hang, von dem man ins Tal von Hofgastein blickt. Was uns an den Alpenlofts am meisten gefällt: Man wohnt hier sozusagen auf First Class Niveau im eigenen Bergchalet, kann sich zurückziehen – oder der Familie riesigen Auslauf gönnen. Wer möchte, versorgt sich selber, man darf aber auch zum Dinner ins Haus Hirt hinunter spazieren (3 Min.) oder zum Miramonte (10 Min.) oder in den Ort (12 Min.).

Ausstattung

Alle Chalets verfügen über mindestens zwei Schlafzimmer, eine moderne Küche mit Geräten von Miele und Geschirr vom finnischen Designklassiker Iittala. In den großzügigen Wohnbereichen stehen Sessel von Ray und Charles Eames, es gibt Lampen von Josef Frank und Fernseher von Löwe, also alles vom feinsten.

Preisbeispiel

Das Obergeschoss des „Tessa“ Lofts mit zwei Schlafzimmern (also für vier Personen), gibt’s zum Beispiel ab 340.- Euro pro Nacht (High Season 460.- Euro pro Nacht).

Buchung und Kontakt

Alpenlofts
Toscaniniweg 7-12
A -5640 Bad Gastein
Österreich

www.alpenlofts.com

Reservierung auch unter
Tel.:+43 6434 2797-0

E-Mail Anfrage

 

 

Sonder-Angebote & Neu-Entdeckungen direkt in Ihrem Postkasten

Schnell in die Mailingliste eintragen.