Guarda Val Maiensäss Hotel, Lenzerheide / Schweiz

Das Guarda Val in der Lenzerheide ist kein Hotel, sondern ein traumhaftes Erlebnisdorf, in dem sich naturbewusste Gäste sowohl im Sommer wie Winter eine exklusive Auszeit gönnen – mit grandiosem Ausblick, viel Natur, Wellness und erstklassiger Küche.

Die Entstehungs-Geschichte dieser Herberge ist sympathisch: Ein Schweizer Paar mit fünf Kindern unternimmt einen Spaziergang vom bekannten Ski-Ort Lenzerheide zu einem benachbarten Weiler. Sie entdecken ein etwas heruntergekommenes Ensemble aus 300 Jahre alten Maiensäß-Hütten, das als Hotel geführt wird. Und verlieben sich sofort in dieses Anwesen. Fast am gleichen Tag noch kaufen sie es dem Besitzer ab – und kreieren daraus eine neue Form von Erlebnis-Hotel.

Seither haben Fredy Gantner und seine Frau Cornelia das Bergdorf komplett renoviert und aufgehübscht. Es bietet nun Platz für über 100 Gäste (verteilt auf 50 Zimmer und Stailettas) und beschäftigt in der Hauptsaison etwa 70 Mitarbeiter. Wer sich etwas auskennt, weiß: Dieses Verhältnis ist ziemlich einzigartig und man kann sich in etwa vorstellen, wie der Gast hier versorgt wird.

Die Philosophie

Die Gantners stellten sich irgendwann die Frage: Was möchte ein Gast in seinen Ferien auf über 1.600 Meter ü.M. wirklich? Die Antwort ist leicht: Er möchte runterkommen. Und zwar mit vielen, nachhaltigen Erlebnissen in der Natur. Der Wellnessbereich des Guarda Val besteht ja in erster Linie aus den umliegenden Bergen, die das Ensemble der Maiensäß-Hütten malerisch umrahmen.

Die Lage des Guarda Vals ist dafür wie geschaffen. Im Sommer frühstückt man draussen auf der Terrasse des Gourmet-Lokals mit Blick auf die Gipfel der Lenzerheide und darf sich anschließend einer Auswahl von Aktivitäten anschließen. Erlebnis-Managerin Grace Henecka lädt morgens zum Eisbaden in einen benachbarten See, zum gemeinsamen Pilzesammeln, zu Kräuterwanderungen oder auch zu ganz klassischen Bergtouren.

Im Winter gibt es einen Shuttle, der die Gäste ins riesige und sehr sportliche Skigebiet Lenzerheide bringt. Wer noch sportlicher ist, schnallt sich vor dem Haus die Tourenski an und geht direkt mit den Fellen nach oben. Oder nimmt an einer geführten Schneeschuh-Wanderung teil (Herrlich).

 

previous arrow
next arrow
Slider

Die Zimmer

Insgesamt gibt es im Guarda Val 50 Zimmer. Bei unserem Besuch durften wir im einzigen Neubau nächtigen. In einer zweistöckigen Giebelstube. Wunderschön. Unten, das Badezimmer mit einer Art Lounge mit Sofa, Sessel, Minibar und Kaffeemaschine. Oben auf der Empore ein himmlisches Bett (für die Bettwäsche im Guarda Val gibt es sogar Extrapunkte) mit viel Altholz und dahinter eine Badelanschaft mit Whirlpool und Waschbecken. Die schönste Suite im Guarda Val befindet sich in einem der historischen Maiensäße. Sie heißt Stailetta und ist sehr geräumig. Mit Cheminée, Balkon, eigenem Whirlpool, einer Sauna unter der Glaskuppel und wunderschönem Blick aus dem Bett.

 

previous arrow
next arrow
Slider

Kulinarik

Das Guarda Val verteilt sich ja auf mehrere Häuser. Das mit der wahrscheinlich schönsten Lage, direkt am Hang, beherbergt das kulinarische Heiligtum des Hotels: Das Restaurant Guarda Val. Es ist ein Gourmet-Lokal, in dem man ein Degustationsmenu auf Sterneniveau serviert bekommt. Der neue Chefkoch Salvatore Frequente kredenzt wunderbare, kleine Feinheiten und das wichtigste: Alles entsteht mit regionalen Produkten. Alles fachkundig serviert und in Begleitung regionaler Spitzenweine.

Natürlich muss man nicht jeden Abend im Gourmet-Lokal dinieren. Für das lockere Lunch und Abendessen gibt es schräg gegenüber das Restaurant Crap Naros, eine Art Berghütte wie man sie sich wünscht. Hier kann man Käsefondue oder auch ganz „normale“ Gerichte bestellen, natürlich ist da auch was für die Kinder dabei.

Grandios: Die Gerichte im Gourmet-Lokal Guarda Val.

Wellness

Neben dem Haupthaus mit kleiner Rezeption und Dorfladen befindet sich das Guarda Sana. Man spaziert im flauschigen Bademantel vom Zimmer über den Dorfplatz zur Blockhaus-Sauna, taucht in die kühle Bergluft ein und entspannt sich danach im Holzzuber-Molkebad auf der Blumenwiese. Natürlich kann man auch Massagen und Anwendungen mit Essenzen von Heilkräutern buchen, und sich anschließend im Ruheraum mit Blick in die Bergwelt entspannen.

Die Umgebung

Wer Lenzerheide nicht kennt: Es ist sowohl im Sommer als auch im Winter eine wirklich malerische Landschaft. Das Skigebiet gehört zu den besten der ganzen Schweiz. Nicht so ChiChi wie Sankt Moritz oder Gstaad, sondern eher sportlich. Vom Guarda Val selbst sind es etwa acht Minuten bis zur Gondel (es gibt einen Shuttlebus). Im Sommer kann man direkt vom Haus aus zu einer Mountainbike-Tour oder Wanderung starten. Da sich das Guarda Val bereits auf 1.600 Metern befindet, wird es auch gleich hochalpin. Und wunderschön.

Die Lenzerheide liegt eingebettet zwischen 3000ern auf über 1.600 Metern.

Ideal für

Eine Woche Auszeit für anspruchsvolle Gäste in einem der schönsten Naturparks der Schweiz.

Grosses Plus

Das Guarda Val ist zwar ein Haus der gehobenen Kategorie, durch die Direktion des Ehepaars Bettina Arpagaus & Philip Arnold und ihre sehr aufmerksamen Mitarbeiter fühlt man sich aber sofort wie in einer großen Familie. Alles ist sehr herzlich und unaufgeregt. Im Guarda Val mischen sich alle Generationen. Die Gäste schätzen die Mitarbeiter und diese die Gäste. Eins mit Stern.

Unaufgeregt und natürlich: Die Gastgeber Philip Arnold und Bettina Arpagaus.

Lage

Google Maps Link 

Preise

Doppelzimmer ab 296 Euro inklusive Frühstück. Die Suiten kosten ab ca. 605 Euro pro Nacht. Im Guarda Val sind auch sämtliche Ausflüge und alle Getränke in der Minibar, ein Lunchpaket zum Mitnehmen und das Kuchenbuffet am Nachmittag inklusive.

Buchung & Kontakt

Guarda Val
Sporz 85
Lenzerheide /
Schweiz

www.guardaval.ch 

Verfügbarkeit Prüfen