Olive Exclusive, Windhoek / Namibia

1namibia

.

2namibia

.

3namibia

.

4namibia

.

5namibia

.

Der südafrikanische Fotograf Mickey Hoyle kreierte mitten in Windhoek ein zauberhaftes Boutique Hotel, das nur sieben Suiten hat und die optimale Startrampe für eine Safari durch Namibia ist.

Gleich zu den Fakten, denn dass das kleine Olive Exclusive ein echtes Juwel mitten in Windhoek ist, sieht man ja schon auf den Bildern! Jede der nur sieben Suiten ist sehr individuell eingerichtet und stellt eine Region des Landes dar. Man ist umgeben von dezenten Farben, großen Wandfotos und Korbsesseln, die von der Decke baumeln – alles schön, alles hübsch! Doch das Highlight sind die Pools vor den fünf Premium Suiten! Übrigens perfekt zum Entspannen nach einer langen Anreise. Außerdem ist das Olive Exclusive ein zweites Zuhause vom Zuhause: Es gibt keine Frühstückszeiten, sondern Kaffee wann immer man will und wer abends ein Glas Portwein auf der Veranda trinken möchte, trinkt ein Glas Portwein auf der Veranda – ohne dafür 12 Euro zu bezahlen.

Lage

Das Olive Exclusive liegt im Norden von Windhoek, zum internationalen Flughafen sind es mit dem Taxi etwa 45 Minuten. Google Maps: http://goo.gl/maps/wfXSZ

Preise

Junior Suite ab 160 Euro pro Person. Premium Suite ab 200 Euro pro Person inklusive Frühstück.

Die Gegend

Windhoek selbst ist für ein, zwei Tage schön, sollte bei einer Namibia-Reise aber nur der Ausgangspunkt sein. Die meisten Besucher mieten sich einen Jeep, und fahren dann – wie wir – in die Wüste.

____

7namibia

.

8namibia

.

9namibia

.

 ____

Man muss übrigens nicht unbedingt in den riesigen Etosha Nationalpark fahren, um die „Big Five“ (Löwe, Nashorn, Büffel, Leopard und Elefant) zu sehen. Es gibt viele kleinere Parks, in denen man völlig ungestört mit einem Guide oder im eigenen Geländewagen auf Safari-Tour gehen kann. Wir waren im Mahango Game Park. Absolut zu empfehlen! 

Auf keinen Fall sollte man auch die Sanddünen des Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark verpassen. Die Schluchten und Dünenformationen gehören zum Unesco Weltkulturerbe. Besonders pretty ist der Blick von oben aus einer kleinen Cessna. Für 190 Euro gibt es zweistündige Rundflüge.

Das alte Kolonialstädtchen Swakopmund an der Atlantikküste ist ebenfalls toll: Es gibt eine lange Strandpromenade, deutsche Hausmannskost und überall deutsche Straßennamen. Der schönste Platz – glauben wir – ist die Tiger Reef Beach Bar. Hier kann man stundenlang in Liegestühlen aufs Meer schauen. Es gibt leckere Burger und einen spektakulären Sundowner.

Buchung & Kontakt

Olive Exclusive
22 Promenadenstreet
Klein Windhoek
Namibia

info@theolive-namibia.com
www.theolive-namibia.com

Pretty Hotels Tipp

Wer es etwas einfacher mag, der kann im Nachbarhaus, dem Olive Grove Guesthouse nächtigen! Ebenfalls traumhaft schön, nur deutlich günstiger. (Standard Einzelzimmer gibt`s ab 50 Euro). Die Häuser gehören zusammen und sind über einen Gartenweg miteinander verbunden. Kontakt: www.olivegrove-namibia.com

____

Photos: Chrissy von www.adventure-press.com für Pretty Hotels

.