Sublime Retreat, Comporta / Portugal

Das Sublime Comporta Country Retreat & Spa ist kein gewöhnliches Hotel, sondern ein Design-Resort, das man so eher auf den Malediven vermuten würde – nur ist es viel ökologischer, authentischer und in einem der schönsten Naturreservate Europas.

Comporta ist ein Phänomen: Bereits vor über 30 Jahren verliebten sich Kreative in das verlassene Naturschutzgebiet ein einhalb Autostunden südlich von Lissabon. Immer wieder gab es Anzeichen, Comporta werde das neue Ibiza, doch viele Projekte versandeten. So richtig viel passierte hier nie. Das lag auch daran, dass so gut wie alle Felder und Wiesen der portugiesischen Bankiers-Familie Espirito Santo gehörten. Der ging allerdings vor fünf Jahren das Geld aus und sie fingen an, Ländereien in großem Stil zu verkaufen.

Einer der ersten, der dies nutzte war Gonçalo Pessoa. Der Pilot hatte gleich 2014 ein Grundstück im Hinterland für sich und seine Familie erworben. Als seine Freunde immer öfters zu Besuch kamen und auch dafür zahlen wollten, ließ er auf dem Areal wunderbar in die Landschaft integrierte Holzhütten errichten und startete im Jahr 2016 sein Hotelressort mit eigenem Spa und Designerpool vor dem Haus.

Und so wurde aus dem Ferienhaus das Sublime Comporta Country Retreat & Spa. Ein ökologisches Designressort inmitten von Pinienbäumen, etwa acht Autominuten vom Strand entfernt.

Seit der Eröffnung kamen auch immer wieder ein paar Erweiterungen auf dem Areal dazu. Die jüngste wurde erst im Mai 2019 fertig gestellt: Neun eigenständige Wasservillen, die auf Stelzen über einem Teich stehen. Goncalo nennt sie Bio Pool Suiten. Man hat einen direkten Zugang zum Wasser, spaziert sozusagen aus dem Bett in den Pool. 

Die Chalets sind eine Hommage an die ehemaligen Fischerhütten des benachbarten Dorfes Carrasqueira. Der Carrasqueira Palatific Quay ist in der Region so etwas wie ein Kulturerbe, die Hütten wurden in den 50er Jahren an weit verzweigten Stegen errichtet, sind inzwischen aber sehr zerfallen. Im Sublime Comporta Country Retreat & Spa leben sie wieder auf.

Ideal für

Uns gefiel vor allem dieser schöne Mix aus modernem Anspruch und nachhaltigem Tourismus. Man lebt einerseits sehr einfach in einem Hüttendorf, lässt sich andererseits fürstlich vom unauffälligen Personal bedienen, bevor man mit den Kindern in die endlosen Weiten der acht Minuten entfernten Sandstrände abtaucht. 

Wellness

Das Thema Wellness („natural skincare“) wird im Sublime groß geschrieben – nur eben mit dem holistischen Ansatz, dass Schönheit eigentlich von innen kommt und die Summe verschiedener natürlicher Bausteine ist. Es gibt einen Indoor Pool nur für Erwachsene und eigene Treatment-Räume aus Holz, die halb im Freien stehen und in denen man viele moderne Anwendungen buchen kann.

Kulinarik

Neben dem Frühstück darf / soll man im Sublime auch lunchen oder dinieren. Und das kann durchaus ein Erlebnis sein, wie zum Beispiel im neuen Food Circle – einer Art Food Retreat, in dem man mit bis zu 12 Gleichgesinnten ein komplett organisches Menu in einer Holzhütte einnimmt. Viele Zutaten stammen aus dem eigenen Anbau.

Daneben gibt es noch das Tasca da Comporta und vorne im Haupthaus befindet sich das Restaurant „Sem Porta“. Wer möchte, darf auch an der Poolbar ein paar Snacks einnehmen, dort ist alles sehr relaxed. Wir waren auf jeden Fall sehr begeistert vom Essen.

Umgebung

Der Strände von Comporta sind ein Traum und etwa 8 Minuten mit dem Auto entfernt. Die nächstgelegenen sind Pego Beach und Carvalhal mit den restaurants SAL und Dinis. Etwas weiter im Norden ist Comporta Beach. Dort gibt es zwei Lunch-Spots, das Café Comporta und das Ilha do Arroz. Unser Lieblingslokal in Comporta selbst ist das Cavalarica.

Genaue Lage

Google Maps Link

Preise

Doppelzimmer / Chalet ab 275 Euro pro Nacht inklusive Frühstück

Buchung & Kontakt

Sublime Comporta
Country House & Retreat
7570-337 Muda
3954 Grandola
Portugal

www.sublimecomporta.pt

Verfügbarkeit Prüfen