Alpenloge, Allgäu / Bayern

Die Alpenloge ist ein neues Super-Refugium für stilbewusste Urlauber. Alles an diesem Haus ist von höchster Qualität, sogar die Lage und der Blick, der bis nach Österreich reicht.

Zunächst wieder Geografie, denn auch diese Lage muss man hervorheben: Insider wissen, dass es südlich der Lindauer Autobahn kurz vor Bregenz ein paar malerische Dörfer gibt, die man sonst nur in kitschigen Romanverfilmungen sieht. Die schönste Ecke – das Rothachtal – liegt kurz vor der Grenze des Allgäus hin zum Bregenzer Wald, also fast schon in Vorarlberg / Österreich. Und genau hier, auf einer Anhöhe mit Blick in die Berge, haben sich Anja Engelke und Michael Schott ihren Traum vom eigenen Guesthouse erfüllt.

Das Anwesen ist zwar ein Neubau. Es wurde aber dem Gebäude nachempfunden, das an dieser Stelle stand. Eine historische Schule aus den 30er Jahren mit Holzschindeln an der Fassade und hohen lichtdurchfluteten Räumen. Ausserdem wurde es sehr nachhaltig in Holzständerbauweise errichtet und besitzt eine aus ökologischer Sicht lobende Pelletheizung. 

Die Alpenloge ist auch kein Investment, sondern ein Herzensprojekt der beiden Gastgeber, die sich persönlich um jeden Gast kümmern. Die beiden sind komplette Quereinsteiger: Anja arbeitete lange Jahre in der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Hamburg, Michael über 20 Jahre als Fotograf und Post-Productioner.

Wirklich sehr gefreut haben wir uns über die Nachricht, dass unsere Website mitunter Motivation und Inspiration war, die Alpenloge zu eröffnen!

Das wichtigste: Anja und Michael haben einen wunderbaren Ort geschaffen, in den man gerne für länger einziehen würde. Denn alles ist von höchster Qualität. Fünf Jahre nahmen sich die beiden Zeit, um auf Möbelmessen und Ausstellungen die richtigen Materialien und Applikationen zu finden. Die Betten sind von Schramm, die Lichtschalter von Berker aus der passenden 1930er Kollektion, die Armaturen aus der Manufaktur Nicolazzi. Das hat zwar alles seinen (hohen) Preis, fühlt sich beim Übernachten in der Alpenloge aber auch dementsprechend gut an.

Insgesamt gibt es 9 Zimmer zwischen 30 und 60 Quadratmeter, davon sechs Suiten. Die beiden Suiten Nummer sieben und acht im Dachgeschoss gefielen uns am besten. Vor allem für Stadtbewohner sind sie ein echtes Highlight. Man blickt durch die fast 4 Meter hohe Glasfront in die Allgäuer Berge. Wäre es eine Wohnung, man würde nicht mehr ausziehen!

Wellness

Gibt es natürlich auch. Und zwar in erster Linie auf ca. 180.000 Quadratmetern vor dem Haus. Sehr zu empfehlen sind hier E-Mountainbike Ausflüge (zum Beispiel auf den Hirschberg auf über 1000 Metern Höhe), Wanderungen in den Bregenzer Wald und auch der Bodensee befindet sich in 20 Autominuten Entfernung. Die Alpenloge selbst verfügt im Erdgeschoss über einen eigenen Wellness-Bereich mit einem gemütlichen Ruheraum und einer großen Sauna, einem Sole-Dampfbad und Massageraum.

Kulinarik

Die Alpenloge ist direkt mit eigenem Restaurant gestartet. Das ist ausschließlich für die Gäste da. Morgens wird ein Frühstück auf der Etagere gereicht, dazu darf man Eierspeisen bestellen, alles mit sehr viel Zeit und ganz gemütlich. Wer mag, kann auch erst einmal einen Kaffee in der Lounge am Kamin trinken. Abends gibt es dann: Sehr schön ausgewählte Köstlichkeiten – gesund, biologisch, mit vielen Produkten aus der Region, aber eben auch nicht übertrieben. Das Motto des Restaurants: Wir sind im Urlaub, also darf man sich auch was Gutes gönnen. Das gilt auch für die Auswahl der Weine.

Ideal für

Verliebte Paare auf der Suche nach einem Refugium. Kinder sind auch erlaubt, es ist aber kein klassisches kids club Terrain.

Lage

Google Maps Link

Preise

Ab 190 Euro für zwei Personen im Doppelzimmer mit Frühstück.

Buchung & Kontakt

Alpenloge
Kirchenanger 6
88175 Scheidegg
Allgäu / Bayern

www.alpenloge.com

stay@alpenloge.com

Direkt Buchen