Strand

Tavira / Portugal

Monte do Álamo

Send to friends and family

Wer das erste Mal im kleinen Monte do Álamo ankommt, sollte direkt den Weg auf die kleine Terrasse suchen. Man blickt auf die Silhouette von Tavira und dahinter schimmert das Meer. Dann lässt man sich einen Kaffee Galão bringen und denkt: So müssen Ferien beginnen. Tavira genießt übrigens den Ruf, der schönste Ort der gesamten Algarve zu sein. Und nach ein paar Aufenthalten im Monte do Àlamo können wir das nur bestätigen.

Traumhaft: Der Blick von der Terrasse des Monte Do Àlamo auf Tavira und das Meer.

Zugegeben: Wir haben uns schon vor ein paar Jahren in dieses Schmuckstück verliebt. Erstens: Weil es sehr natürlich ist und keinen Reise- oder Hoteltrend mitmacht. Und zweitens: Wegen der entzückenden Gastgeberfamilie. Unterstützt von ihrem Mann Luis hat Rosário das Haus zu einem echten Geheimtipp umgestaltet.

Viele der antiken Möbel auf dem Anwesen stammen zu einem großen Teil aus dem Familienbesitz und verleihen dem Haus den heimeligen Boutique-Charme, den die Gäste sehr schätzen. Besondere Akzente setzen geflochtene Körbe sowie Kissen und Tischdecken mit grafischen Mustern. Viele Accessoires stammen übrigens aus Mosambik, wo Rosários Tochter Mariana lebt und die gastronomischen Aktivitäten aus der Ferne mitbetreut.

Auch Cooking Classes für traditionelle portugiesische Gerichte gehören zum Ferienprogramm im Monte do Álamo.

Die Gästezimmer

Die vier Zimmer und zwei Suiten sind unterschiedlich groß, haben aber alle ein gemeinsames Highlight: Die Terrassentür öffnen und sofort mit der Natur verbunden sein! Zwischen üppigen Medronho-Büschen, erkennbar an den orange-roten, essbaren Früchten, duftet es schon ab Februar herrlich nach Rosmarin, Lavendel und Zitronengras. Und auch immer ein bisschen nach dem Atlantik. Im Dezember oder Januar knistert schon mal das Kaminfeuer im Wohnzimmer. Ansonsten findet das Leben aber eindeutig draußen statt.

Alle Zimmer haben eine wunderschöne Sonnen-Terrasse.
Ein klassisches Doppelzimmer mit Meeresblick.
Die Familiensuite mit Platz für bis zu vier Personen.
Schlicht und gemütlich: Das Doppelzimmer Klassik, in dem man sich morgens auch selbst einen Kaffee zubereiten kann.
Das Doppelzimmer mit Meeresblick.

Kulinarik

Im Garten steht ein ‚Pavilhão‘, ein überdachter Außenbereich für Dinner-Abende in familiärer Atmosphäre, die von Gästen an bestimmten Wochentagen gebucht werden können. Hier kommt Inês, die zweite Tochter, ins Spiel. Sie ist eigentlich Tierärztin (und hat einem alten Esel ein neues Zuhause auf dem Grundstück gegeben), aber auch eine begnadete Köchin. Die typischen Cataplana-Gerichte mit allem, was aus dem Meer kommt, gehören ebenso zu ihrem Repertoire wie köstliche vegetarische oder vegane Optionen – im Süden Portugals noch keine Selbstverständlichkeit.

Überhaupt hat das, was die Erde der Algarve dank vieler Sonnenstunden das ganze Jahr über hergibt, einen hohen Stellenwert im Monte do Álamo. Die Bewirtschaftung der Farm ist zu einer intensiven Familienangelegenheit geworden. Wenn es Zeit ist, die Mandeln, Feigen und Oliven zu ernten, helfen alle zusammen. Abgesehen vom Gemüse werden in kleineren Mengen auch Mangos, Avocados und Pfirsiche angebaut.

Im Monte do Alamo verläuft das Urlaubsleben langsam und im Einklang mit der Natur. Man blickt in den Garten, in dem Feigen, Oliven, Mandeln, Mangos und Pfirsiche angebaut werden.

Wo immer es möglich ist, wird unter dem Nachhaltigkeitsaspekt gearbeitet. Gepflanzt wird, was von Natur aus wenig Wasser benötigt. Außerdem ist die gesamte Produktion biologisch zertifiziert. Was nicht ohnehin gleich frisch geerntet auf dem Frühstückstisch landet, wird getrocknet oder in Form von Chutneys und Marmeladen haltbar gemacht.

Auch die Gäste können am Farm-Geschehen teilhaben: In einem neu errichteten Farmgebäude gleich neben den Gemüsebeeten werden regelmäßig Cooking-Classes abgehalten. Unter der Anleitung von Inês wird hier verarbeitet, was zuvor selbst geerntet oder beim gemeinsamen Marktbesuch eingekauft wurde.

Der Pool

Ab Frühjahr 2024 kann man im neuen 12 Meter langen Adults-Only-Pool der Morgensonne förmlich entgegen schwimmen. Das mit Ozon versehene Pool-Wasser kann auch für die Bewässerung des Gartens eingesetzt werden und ist somit sogar nachhaltig.

AUSFLÜGE 

Das Örtchen Tavira mit seinen Sehenswürdigkeiten und dem noch sehr authentisch gebliebenen Leben ist natürlich ein Muss. Ob Flohmarkt oder Fado-Konzert – die aktuellen Tipps holt man sich vor Ort von der Gastgeberfamilie. Mit der Fähre oder dem Bummelzug geht’s über die Lagune zur Ilha de Tavira, der vorgelagerten Insel mit einem 14 Kilometer langen Sandstrand. Während nach Osten die spanische Grenze nicht weit ist, lässt sich im Westen die gesamte Küste und das Hinterland erkunden. Mit Abstechern nach Olhão, São Brás de Alportel oder Estoi ist man bis zum Dinner locker wieder zurück.

IDEAL FÜR

Paare, die Design, Natur und Genuss zu einem stimmigen Urlaubserlebnis verbinden möchten. Neben Kochkursen und Dinner-Abenden können auch Yoga-Sessions und Massagen gebucht werden. Auch E-Bikes kann man sich ausleihen.

KINDER

Zwar ist das Monte do Álamo kein ausgesprochenes Kinderparadies, aber Kids sind Willkommen. Im Garten finden sie einen Spielplatz und ein Tauchbecken zum Plantschen.

ANREISE

Der nächstgelegene Flughafen ist Faro. Von Faro fährt man über die Autobahn oder über die Landstraße rund 20 Minuten bis nach Tavira.

Preise

DZ ab 124 Euro pro Nacht.

BUCHUNG & KONTAKT

Monte do Álamo – Turismo Rural
Poço do Álamo c.p. 111-Z
8800-254 Tavira
Algarve, Portugal

www.montedoalamo.net

Verfügbarkeit anfragen

Sonder-Angebote & Neu-Entdeckungen direkt in Ihrem Postkasten

Schnell in die Mailingliste eintragen.