Parco dei Sesi, Insel Pantelleria / Italien

Im neuen Parco dei Sesi auf der italienischen Insel Pantelleria zeigen Margot und Massimiliano, wie ein Urlaub von morgen mit den sinnvollen Möglichkeiten von gestern aussehen kann. Willkommen im Traumhotel für alle Kreativen und Fans von Kunst & Kultur.

Diese Insel ist ein Hammer, alleine schon die Lage: Pantelleria liegt näher an Afrika als an Sizilien. An klaren Tagen sieht man hinüber, ins nur 60 Kilometer entfernte Tunesien.  Und obwohl Modeschöpfer Giorgo Armani hier ein Ferienhaus besitzt, ist Pantelleria selbst unter Italienern noch ein echter Geheimtipp.

Das Parco dei Sesi selbst steht im Westen der Insel, nur ein paar hundert Meter vom Wasser entfernt. Von den Dächern des Gebäudes sieht man das Mittelmeer, hinter dem Anwesen türmt sich das typisch dunkle Gestein der Vulkanberge, gemixt mit den typisch grün-gelben Pflanzen.

Ein steinernes Dammuso, in dem sich die Zimmer und Apartments befinden.

Schon bei der Ankunft spürt man die Besonderheit dieses neuen Eco-Projekts: Es duftet nach Lavendel, Zitronen und Kapern. Und die beiden Chefs Margot und Massimiliano begrüßen uns herzlich.

Die Chefs

Margot und Massimiliano beschlossen vor drei Jahren, nach Pantelleria zu ziehen und die Dammuso (so nennt man die historischen Häuser auf Pantelleria) zu renovieren und für Gäste zu öffnen. Das Areal vom jetzigen Parco dei Sesi hatte Massimilanos Vater, Filippo Panseca, in den 70ern erbaut. Die Pansecas sind eine nicht ganz unbekannte Künstler-Familie hier, deshalb ist auch das Projekt Parco dei Sesi sehr stark mit der Kunst verbunden.

Ein zentraler Bestandteil von Parco dei Sesi sind „artist-in-residence“-Programme für Künstler. Margot und Massimiliano werden über das ganze Jahr Künstler einladen, die hier ihre Spuren hinterlassen sollen. Die Ergebnisse lassen sich auch jetzt schon in vielen Räumlichkeiten bewundern.

Die Zimmer & Apartments

Nach drei Jahren Renovierung gibt es nun elf verschiedene Unterkünfte im Parco dei Sesi. Alle schlicht, schön und nach unserem Besuch sehr zu empfehlen.

Das Haupthaus ist das Dammuso Grande, das zwei große Schlafzimmer und ein Zweibettzimmer, eine Küche und ein großes Wohnzimmer mit einem Kamin hat. Dann gibt es zum Beispiel das Ossidiana mit seinem superschönen Fenster mit Blick auf das Meer, oder das Pietra, das eine spektakuläre Dachterrasse – ebenfalls mit Blick aufs Meer – hat (für Stadtmenschen sehr zu empfehlen).

 

previous arrow
next arrow
Slider

 

Oder das Sesi, mit einer Küche unter der Pergola und von archaischen Mauern umgeben. Und Gelkamar, Ulivo, Gelsifer: Jedes Zimmer eine Schatztruhe mit Erinnerungen, Kunstwerken und Designelementen, die das Paar sorgfältig ausgewählt hat. Dann gibt es noch die Barracks, um die Atmosphäre eines kunstvollen Raumes mit Blick auf die Wellen zu erleben.

Wunderschön: Der neue Swimming Pool früh am Morgen.

Die Lounge Liegen am Pool.

Die Zimmer und Apartments: Schlicht und voller Kunst.

Was uns sofort gefiel: Diese Einfachheit, die auch zur Historie von Pantelleria passt. Die Möbel und andere kleine Details haben Margot und Massimiliano auf französischen und italienischen Flohmärkten gefunden. Sie verleihen dem Anwesen eine besondere Ästhetik, die man selten findet.

Kulinarik

Neben der Kunst ist natürlich auch die Küche ein zentraler Bestandteil des Projektes Parco dei Sesi.  Ähnlich wie die Künstler, sollen auch Köche aus der ganzen Welt als eine Art artist-in-residence eingeladen werden, von ihnen zu lernen und sie in den Austausch mit den Gästen zu bringen. Das Gemüse und Obst kommt aus dem eigenen Gemüsegarten. Der Fisch und das Fleisch liefern Freunde von der Insel.

Im Parco dei Sesi gibt es: Gutes, gesundes Essen aus dem Garten.

In der High Season kann man im Parco dei Sesi jeden Tag zu Abend essen, auch mittags gibt es eine kleine Karte für Hungrige. Gegessen wird eigentlich auf dem ganzen Areal, oder man sitzt zusammen an einem der großen Tische unter der Pergola.  Ein 3-Gänge Menu kostet etwa 45 Euro (ohne Wein). Bei uns gab es Antipasti mit lokalem Käse und Salat aus dem Garten, danach Pasta mit Sardinen, Fenchel, Kapern und Zitrone, hausgemachte Caponata mit Mandeln und als Dessert noch lokales Gebäck mit Ricotta. Alles grandios.

Magisch: Der Ausblick aufs Meer vom Dachgeschoss des Anwesens „Pietra“.

Umgebung

Der Parco dei Sesi befindet sich auf der Nordwestseite der Insel, neben dem archäologischen Park von Sesi, wo man die Überreste der Festung und des Dorfes bewundern kann, das vor 5000 Jahren von den Sesioten erbaut wurde, einer archaischen Bevölkerung, über die man nur wenig weiß. Eine wilde und abgelegene Ecke, aber ein strategischer Punkt, um die vielen Schönheiten der Insel zu erreichen. Margot und Massimiliano kennen die Gegend inzwischen sehr gut und geben natürlich super Tipps, um Pantelleria authentisch kennen zu lernen. Wir können es wirklich nur empfehlen, es zu erkunden. Es ist eine andere Welt.

Kinder

In der High Season ist das Parco dei Sesi eigentlich nur für Erwachsene gedacht. Während der Nebensaison ist das Grande Dammuso mit eigener Küche aber auch für Familien geeignet und buchbar. Insgesamt muss man aber sagen, dass die Insel für kleinere Kinder nicht so geeignet ist. Es gibt keine Sandstrände, sondern nur Felsklippen.

lage

Google Maps Link

Anreise

Die besten Flugverbindungen gibt es via Palermo nach Pantelleria. Wir würden bei der Ankunft auch ein kleines Mietauto empfehlen, dann kann man die Insel erkunden und ist flexibel. Wer Zeit hat, kann auch mit dem Boot von Trapani / Sizilien aus anreisen.

Preise

Ab 130 Euro für das kleinste Zimmer in der Nebensaison bis 360 Euro für ein großes Zimmer in der Hochsaison (für zwei) inklusive Frühstück.
Das Grande Dammuso kostet 1.200 Euro in der High Season.

Buchung & Kontakt

Parco dei Sesi
Strada perimetrale Ovest 95
91017 Pantelleria TP,
Italien

www.parcodeisesi.com

E-Mail Anfrage